Amphibien- und Reptilienschutz aktuell


Aktuelles:

- Amphibienwanderung 2019

- Der Bergmolch - Lurch des Jahres 2019


Amphibienwanderung 2019

Hier gelangen Sie zur Schutzzaundatenbank

Melden Sie uns bitte Amphibiensichtungen, damit wir aktuell davon berichten können!

Meldungen bitte per Email an: info@amphibienschutz.de

02.04.2019

Mittlerweile erhalten wir vereinzelt Meldungen, dass der Großteil der wandernden Amphibien die Laichgewässer erreicht und teils sogar schon abgelaicht hat. Die Meldungen kommen aus dem ganzen Land. Am vergangenen Wochenende waren die nächtlichen Temperaturen wieder großteils zur Wanderung geeignet. In den kühleren und höheren Lagen dagegen steht der Höhepunkt der Amphibienwanderung noch aus. Bitte melden Sie uns weiterhin die aktuelle Situation vor Ort.

aktuelle NABU Pressemitteilung

12.03.2019

In den letzten Tagen erreichten uns aufgrund der gefallen Temperaturen und des starken Sturmes nur noch vereinzelt Meldungen. Am Wochenende vom 02.-05.03.2019 erreichten uns viele Meldungen aus fast allen Regionen mit teils hohen Wanderzahlen. Danach flachten die Meldungen kontinuierlich wieder ab. Auch für die nächsten Tage sind die Wetterbedingungen nicht sonderlich besser gemeldet, sodass erst ab dem kommenden Wochenende mit einer steigenden Wanderbereitschaft zu rechnen ist. Der Höhepunkt wurde somit selbst in den wärmebegünstigten Regionen meist noch nicht erreicht. Hier werden aber weiterhin täglich geringe Zahlen gemeldet, so bspw. aus diversen Rheinregionen und anderen begünstigten Flusseinzugsgebieten.

02.03.2019 - Es geht los...

Fast aus allen Ecken und Kanten Deutschlands erreichen uns nun Meldungen von ersten wandernden Amphibien. Gestern Nacht bei Temperaturen um 5-8°C bei leichtem Nieselregen kam die Wanderung in Rheinland-Pfalz stellweise schon richtig in Pfad, selbst auf höher gelegenen Stellen im Hunsrück waren an bekannten Wanderstellen schon hunderte Erdkröten und Grasfrösche unterwegs. Die nächsten Tage wird es tagsüber zwar etwas kühler, aber die nächtlichen Temperaturen bleiben vielerorts stabil und kombiniert mit weiteren Niederschlägen kann man davon ausgehen, dass die Wanderungen nun zunehmen und vielleicht schon in den nächsten Nächten gerade in wärembegünstigten Regionen ihren Höhepunkt erreichen könnten.

26.02.2019

Uns erreichten die letzten Tage zahlreiche Meldungen aus den verschiedensten Regionen zum Start der Amphibienwanderung. Erste wandernde Erdkröten, Kammmolche und Moorfrösche im Naturpark Hoher Fläming, Erdkröten in Bad Wilsnak und Schwerin und erste Fadenmolche im Soonwald. Weitere Einzel-Meldungen sind auf https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/aktion-kroetenwanderung/ zu finden. Aus Hannover wurden dagegen schon 199 Erdkröten gemeldet, davon leider mindestens 100 Tiere überfahren, da die Zäune erst am 01.03.2019 aufgestellt werden dürfen.

Es handelt sich meist überall noch um Einzeltiere. Aufgrund der nächtlichen Temperaturen und der bislang fehlenden Feuchtigkeit ist fast überall noch nicht mit hohen Wanderzahlen zu rechnen. Dennoch lassen die hohen frühlingshaften Temperaturen die ersten Amphibien ihr Winterquartier verlassen.

19.02.2019

Die ersten wandernden Amphibien wurden uns aus Schleswig-Holstein gemeldet. Hier wurden bereits am 10.02. die ersten Kammmolche und am 09.02 sowie 13.02. sogar erste Erdkröten beobachtet. Gefolgt von Teichmolchen am 17.02.2019. Daneben auch schon die ersten Kreuzottern am 15. und 16.02.2019.

Im Norden ist somit der Startschuss für diese Saison gefallen, wobei es mit Einsetzen der richtigen Wanderung vermutlich noch etwas dauern wird.

        


Der Bergmolch

(Ichthyosaura alpestris)

-Lurch des Jahres 2019 -

Die DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e. V.) hat für das nächste Jahr zum vierzehnten Mal ein „Tier des Jahres“ gewählt.

Unterstützt wird diese Aktion der DGHT unter anderen von den österreichischen und schweizerischen Fachverbänden ÖGH und KARCH, dem NABU Bundesfachausschuss Feldherpetologie und Ichthyofaunistik, dem Naturhistorischen Museum Luxemburg. Weitere Sponsoren und Unterstützer der diesjährigen Aktion sind der Tiergarten Nürnberg sowie der Tiergarten Schönbrunn in Wien. Weitere Informationen über den Bergmolch finden Sie in unserem Artportrait, sowie auf der Internetseite der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V. unter: www.dght.de.

Folgende Materialien stehen stehen als Download zur Verfügung:

Flyer

Broschüre

Poster

*** Kinderbroschüre *** neu!


Anzeigen

Zaunhersteller

Herpetoshop

Neue Bücher auf herpetoshop.de


L10 Web Stats Reporter 3.15 LevelTen Hit Counter - Free Web Counters
LevelTen Web Design Company - Website Development, Flash & Graphic Designers